Ausstellung "NBGLove" im Hbf Nürnberg

01.07.2022 30.07.2022
Nürnberg Hbf

Für ein klares Bekenntnis zu Nürnberg präsentiert Mein_EinkaufsBahnhof am Tag der Franken die Ausstellung „NBGLove“.

Fünf regionale Graffiti Artists interpretieren Wahrzeichen und Icons der Noris auf ganz individuelle Weise und gestalten eine besondere Skulpturenmeile für den Einkaufsbahnhof zu Ehren Nürnbergs. Auf zehn stählernen Stelen werden Graffiti und Street Art Kunstwerke ab
dem 02.07.2022 für rund einen Monat im Einkaufsbahnhof Nürnberg Hauptbahnhof zu bewundern sein, die von regionalen Graffiti Artists in Mischauftrag gestaltet wurden. 

Die Idee zu dieser Ausstellung und Skulpturenmeile hatte der Einkaufsbahnhof Nürnberg, der bereits 2018
eine ähnliche Street Art Aktion auf überdimensionalen Ostereiern umsetzen ließ. Wie auch damals übernahm Carlos Lorente aka Kid Crow die Kuration des Events und lud Artists aus drei Generationen Nürnberger Graffiti Kunst ein Wahrzeichen und Icons der fränkischen Metropole zu interpretieren.

Von Maria Sybilla Merian, über eine Ode an den Südstadt-Döner, vom Comic-Lebkuchen bis hin zum psychedelischen Dürer-Hasen sind
verschiedene Aspekte der Nürnberger Kultur und Geschichte zu bewundern. Eingeladen wurden unter anderem das lokale Urgestein Murat Basak, bereits seit Ende der 80er Jahre aktiv, der Wahl-Nürnberger Pablo Fontagnier aka Hombre, der mit seinen Comic-Figuren in Nürnberg präsent ist und internationale Anerkennung genießt, sowie Soma und Caploart, die eine neue Generation der Graffiti Kunst repräsentieren. Auch der Kurator hat es sich nicht nehmen lassen und künstlerische Beiträge auf die Stelen gebannt.

Die Künstler:innen

Pablo Fontagnier  

 

Aktiv in der Graffiti Szene seit 1995, wohnhaft in Nürnberg seit 2011. 

Was bedeutet Nürnberg für mich? 

Nürnberg vereint den Charme traditioneller Altstädte mit dem Umfang und Diversität deutscher Großstädte. Nürnberg stellt das Basislager und mittlerweile auch zu einem großen Teil den Heimathafen wo, und von wo aus, versucht wird Kunst zu schaffen und szenekulturelle Aufklärungsarbeit zu leisten 

 

Kunstwerke:

Brecht (pinker Hase) und Billy (Schaukelpferd) 

Die Abbildung der Spielzeuge im Allgemeinen ist auf Nürnberg als Ausstatter der Spielwarenmesse und als Hort des Spielwaren-Museums und der Tradition von Spielwaren hier zurück zu führen. Der Stoffhase ist zeitgleich ein augenzwinkerndes Zitat von Albrecht Dürer und seinen berühmten Hasen, während das Schaukelpferd die Fahne hochhält für Tradition und Phantasie, im Zeitalter voller Elektronik und vorgefertigtem. 

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Brecht...

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

...und Billy

Menage a trois (Würstchen) und Haltbarkeit (Lebkuchen) 

Nürnberg wartet im kulinarischen Bereich mit einem schier endlosen Spektrum und unglaublicher Qualität auf. Bei meiner Darstellung habe ich mich dennoch auf Tradition berufen. Die klassischen 3 im Weggla, die es hier gefühlt an jeder Ecke gibt, in anderen Teilen des Landes aber so rar sind, dass man sich beim Besuch in der Frankenmetropole auch gerne mal 2 davon gönnt. Der Lebkuchen ist wohl eines der beliebtesten Souvenirs, und das dank der Haltbarkeit nicht nur vom Christkindlmarkt. Kaum ein Besuch bei Verwandten oder Freunden in der ferne, ohne ein paar dieser in so vielen Variationen erhältlichen Nascherei. 

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Menage a trois...

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

... und Haltbarkeit

Shem aka Murat Başak

Instagram: @kool_shem 

Graffitiwriter seit Ende der 80er Jahre. 

Crews: TBS, ICT36  

 

Was bedeutet Nürnberg für mich? 

Nürnberg, insbesondere die Südstadt, ist für mich als Gastarbeiterkind der einzige Ort, den ich Heimat nennen kann, ohne ins Grübeln zu kommen. 

 

Kunstwerke:

Döner im Weggla 

Dieses Werk wäre bestimmt nicht enstanden, wenn der Künstler nicht bei Rock im Park bei einer Dönerbude gejobbt hätte. Denn dort bestellte wirklich ein Rockfan aus dem Nürnberger Umland einen "Döner im Weggla". Das war für den Künstler der Indikator, dass der Döner nicht nur in Nürnberg, sondern auch im mittelfränkischen Umland angekommen war. Und lustig war es auch.  

Technik: Vinyl und Acryl 

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Döner...

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

...und noch mehr Döner

Nürnberg Kalligrafie

Dieses Motiv ist ein beliebtes T-Shirt Motiv seit Anfang der 2000er. Eine Hommage des Künstlers an seine Heimatstadt. Eine Symbiose aus Orient, Okzident und Strassentagstyle. 

Technik: Vinyl und Sprühdose 

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Nürnberg Kalligrafie

Max Morlock

Er war nicht nur ein herausragender Spieler des 1. FC Nürnberg, sondern auch einer der Helden des Wunders von Bern. Eine wichtige Persönlichkeit unserer Stadt gewürdigt im Stil der Straßenkunst.

Technik: Spray, Acryl und Vinyl 

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Max...

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

...Murlock

Soma275 

Instagram @soma275.ut 

Website: www.soma275.com 

Graffitiwriter seit 2015 

Crews: Unit Madness 923 

 

Kunstwerke:

„Germa“ 

Soma275 hat sich hier mit dem Thema Architektur in Nürnberg auseinandergesetzt und den Eingang des Germanischen Nationalmuseums gesprüht. Das „Germa“ wurde ausgewählt, da es eine interessante Geschichte hat. Das Museum integriert das spätmittelalterliche Kartäuserkloster in moderne Achitektur und ist auch heute noch ein Ort an dem das Leben stattfindet. Neben geschichtlichen Artefakten und Moderner Kunst wird der Platz davor für Veranstaltungen, von Skatern und Abends als Treffpunkt für Feierlustige genutzt. Die Stele wurde auf dieser Seite außerdem mit einem abstrahierten Graffitistyle verziert, der sich bis auf die andere Seite der Stele zieht und die Verbindung der Moderne mit der Vergangenheit symbolisiert. 

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Germa

„Diversity“ 

Auf dieser Seite der Stele ist der Schriftzug NBG als Abkürzung für Nürnberg in verschiedenen Stilen umgesetzt um die Vielseitigkeit Nürnbergs und der Menschen die hier leben darzustellen. Im Hintergrund und zwischen den Buchstaben sind verschiedene Pflanzliche Elemente angedeutet, die die Unterschiedlichkeit und Schönheit der verschiedenen Lebensformen unterstreichen soll. Im Vordergrund steht das Wort Diversity wobei der Buchstabe S unten offengelassen ist um das Wort City darin anzudeuten, da große Städte oft Sammelpunkte verschiedenster Kulturen sind. Diese treffen auch hier aufeinander und haben alle ihre schönen Seiten, die man entdecken kann, wenn man offen durchs Leben geht.

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Diversity

Kid Crow aka Carlos Lorente 

Instagram: @kidcrow_id 

www.kidcrow.de 

Graffitiwriter seit Ende der 1996 

Crews: ID, SBB, TDS, WCDIB, LETTERHEADS  

Was bedeutet Nürnberg für mich? 

Nürnbergs Südstadt war viele Jahre meine Wahlheimat bevor es mich familiär in den Speckgürtel der Franken-Metropole gezogen hat. Die multi-subkulturelle Mischung und Down-to-Earth Mentalität der Nürnberger_innen war mir immer sympathisch und ein Grund warum ich meine Graffiti Akademie Style Scouts im Z-Bau verortete. 

 

Kunstwerke:

Home of Seidla

Dieses Kunstwerk vereinte zwei visuelle Ikonen Nürnbergs. Das bekannte Stadtwappen mit Adler auf der einen Seite mit der Graffiti-Kalligrafie “Home” und auf der zweiten Seite eine Hommage an die Bierkultur Nürnbergs in Form des berühmten Seidlas. Frakturschriften sind meist Markenzeichen der Bieretiketten und gleichermaßen ein großer Einfluss auf die modernen Formen des Calligraffiti. 

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Home of...

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

...Seidla

Albrecht Dürer Psychedelic

Der bekannteste Künstler der Noris und zugleich omnipräsentes Visual für die Besucherinnen und Besucher Nürnbergs. Um die Thematik humorvoll zu brechen wurden auf der zweiten Seite der Stele bekannte Comichasen der Popkultur dekonstruiert und in ein Spannungsfeld mit dem traditionellen Dürer Hasen gesetzt. Das Logo AD als potenzielle Frühform eines Tags durfte natürlich nicht fehlen. 

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Albrecht Dürer...

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

...PsYChEdeLliC¡

Pencil Love/Write your Name

Eine Ode an die Schreib- und Stiftekultur Nürnbergs. 

Nürnberg und die Region ist einer der wichtigsten Orte für hochwertige Schreibwaren und Stifte. 

Mehrere namhafte Unternehmen haben hier ihre Zentralen und Fabrikationen. Doch nicht nur das Tool sondern auch die Passion für Schrift ist traditionell mit Nürnberg verbunden. So ist z.B. Hermann Zapf, einer der wichtigsten deutschen Schriftgestalter des 20. Jahrhunderts, in Nürnberg tätig gewesen. Da ist es fast naheliegend, dass auch Graffiti und Stylewriting schon seit den 80ern einen festen Platz in der Region haben.  

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Pencil Love

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Write your Name

Caplo 

Instagram: @caploart 

Graffitiwriter seit 2017 

 

Kunstwerke:

 Johann Pachelbel

Caplo wollte mit diesem Kunstwerk dem Nürnberger Orgelspieler und Komponisten Johann Pachelbel ehren. Dieser ist einer der bekanntesten barocken Musiker, der schon früher in verschiedenen Städten als Organist tätig war. Im Hintergrund des Kunstwerkes befindet sich die Lorenzkirche, deren linker Turm von einer Klarinette ersetzt wurde. In einer knalligen Farbgebung wird Pachelbel, mit Musiknoten umrandet, selbstsicher dargestellt. Die abstrakten Formen von Soma275 stellen nochmal eine barocke Brücke zu den farbenfrohen, modernen Graffiti dar. 

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Johann Pachelbel

Maria Sibylla Merian

Die im 17. Jahrhundert in Nürnberg lebende Naturforscherin und Künstlerin war besonders bekannt für ihre detailreichen Metamorphosenbilder von Schmetterlingen. Sie war eine wichtige Wegbereiterin der modernen Insektenkunde. Viele Menschen dachten zu dieser Zeit, dass diese Kreaturen einfach so aus dem nichts entstanden. Merian verreiste oft aus wissenschaftlichen Beweggründen und war damit eine der ersten Frauen, die sich in dieser durch Männer dominierten Domäne einen Namen machen konnte. Sie kämpfte auch aktiv gegen die Unterdrückung der Frau in Wissenschaft und Kunst. Das Kunstwerk ist sehr bunt gestaltet und stellt so einen Bezug zur Graffiti Kunst her. Sybilla selbst wird mit surrealen Haaren in Lila versehen. Die bunte Flora und Fauna im Hintergrund erstreckt sich in alle Richtungen und unterstreicht nochmal Sibyllas freiheitliebendes Verhalten zu der Zeit. 

Fotograf: Thomas Schary / Style Scouts

Maria Sibylla Merian