ZEITREISE: Zukunft trifft Bahnhof – Halle (Saale)

Zurück zu Erleben
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: Deutsche Bahn AG

Modern und nachhaltig ist der Einkaufsbahnhof Halle (Saale) ins neue Jahr gestartet! Warum der Bahnhof schon im 19. Jahrhundert seiner Zeit voraus war und was ihn als einen von deutschlandweit 16 Zukunftsbahnhöfen ausmacht, erzählen wir euch in unserer Zeitreise.

Die Ankunft am Hauptbahnhof Halle (Saale) ist beeindruckend: die lichtdurchflutete Empfangshalle begrüßt die Reisenden mit einer imposanten Kuppelhalle. Pro Tag laufen hier – in normalen Zeiten – rund 40.000 Reisende und Besucher durch. Seit diesem Jahr gibt es nicht nur die Kuppelhalle, sondern noch deutlich mehr Gründe sich den Einkaufsbahnhof mal genauer anzugucken. Als einer von bundesweit 16 Zukunftsbahnhöfen – zu denen u.a. auch die Einkaufsbahnhöfe Coburg, Münster und Wolfsburg gehören – werden hier neue Konzepte und Services getestet. Modern und nachhaltig startet der Hauptbahnhof Halle (Saale) ins Jahr 2021.

Vorbild für viele deutsche Bahnhöfe

Modern war der Bahnhof Halle (Saale) schon viel früher. Bereits in seinen Anfangszeiten im 19. Jahrhundert war er seiner Zeit voraus. 1840 fuhr hier die erste Dampflok ein. Revolutionär war damals die Konstruktion des Empfangsgebäudes, bestehend aus Sandstein, Eisen und Glas. Diese Bauart sollte für viele deutsche Bahnhöfe zum Vorbild werden. 50 Jahre nachdem die erste Dampflok einfuhr, wurde der Bahnhof zum „Centralbahnhof“, eine Entwicklung, die eng mit dem Zeitalter der Industrialisierung zusammenhing. Die eindrucksvolle Bahnhofshalle hat es unbeschadet durch viele Jahrzehnte geschafft. Sogar im Zweiten Weltkrieg wurde sie von größeren Bombenschäden verschont. Später erst, in den 1960er Jahren, kam es zu einer einschneidenden Veränderung. Der Bahnhof wurde mit einer Aluminium-Vorhangfassade ausgestattet, um ihn der sozialistisch-modernen Architektur anzupassen. Diese Fassade wurde erst 1984 wieder entfernt und die Kuppelhalle schließlich saniert.

Die letzten großen Umbauarbeiten begannen 2014. Es wurde abgerissen, gebaut, modernisiert und verschönert. Der Hauptbahnhof Halle (Saale) ist mittlerweile zu einem von Deutschlands Knotenbahnhöfen geworden, Übergangspunkt zwischen dem Fern- und Regionalverkehr und der zentrale Umschlagspunkt für den Güterverkehr im Osten Deutschlands.

Modernste Bahntechnik

Was ist alles neu? Mit Anbindung an die Schnellfahrstrecke ist Halle Teil des Hochgeschwindigkeitsnetzes der Deutschen Bahn. Modernste Bahntechnik und Gleisanlagen sorgen für eine sichere Fahrstraße der Bahn – die Züge rollen seither deutlich leiser über die Schienen. Aus der modernisierten Zugbildungsanlage starten Güterzüge jetzt außerdem wirtschaftlich und ökologisch optimiert nach ganz Europa. Und dank zahlreicher Maßnahmen ist barrierefreies Reisen möglich.

Großes Thema: Nachhaltigkeit

Besonders groß geschrieben wird das Thema Nachhaltigkeit. Alle Zukunftsbahnhöfe werden mit 100 Prozent Ökostrom betrieben. Und auch jeder einzelne Shop trägt auf seine Art und Weise zum Thema Nachhaltigkeit bei. Im Einkaufsbahnhof Halle (Saale) sind außerdem neue Sitzbereiche und ein Foodcourt entstanden und laden – sobald es wieder geht – zum Verweilen ein, zum Ausruhen oder Arbeiten. Viel Grün sorgt durch eine neue Bepflanzung für einen entspannten Aufenthalt.

Heute ist der Einkaufsbahnhof also nicht nur der wichtigste Verkehrsknotenpunkt in Sachsen-Anhalt, sondern ebenso ein anziehender Ort zum Einkaufen – und zwar an 365 Tagen im Jahr. Der Einkaufsbahnhof verfügt über ein umfassendes Hygienekonzept und ein Großteil der Shops kann weiterhin an sieben Tagen die Woche für euch da sein.

Wer Lust hat, sich die neueste Verwandlung des Einkaufbahnhofs Halle (Saale) genauer anzugucken, kann sich in diesem Video auf Zeitreise zu den vor kurzem abgeschlossenen Bauarbeiten begeben.

 

1 / 5/DB AG
2 / 5/esmero.de
3 / 5/esmero.de
4 / 5/DB AG
5 / 5/DB AG
Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Look: Hauptbahnhof Halle (Saale) wieder eröffnet

Mehr erfahren

Go green: 5 Produkte für mehr Nachhaltigkeit

Mehr erfahren

Zeitreise: Der Dresdner Einkaufsbahnhof –
Bühne der Freiheit

Mehr erfahren