Mood Food: Gute Laune aus dem Kühlschrank

Zurück zu Essen & Trinken
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: iStock – MariaShumova, egal, pixitive; derultimativekochblog

Kälte und Dunkelheit trüben in den Wintermonaten die Stimmung. Doch mit „Mood Food“ kann man dem Winterblues die Stirn bieten und schlechte Laune im Nu vertreiben. Wir erklären, wie das funktioniert – und präsentieren ein Gute-Laune-Rezept zum Selbsttesten.

Müde? Abgeschlagen? Schlecht gelaunt? Die dunkle Zeit schlägt vielen aufs Gemüt und sorgt für ein Stimmungstief. Der Grund dafür ist der Lichtmangel, der dazu führt, dass unser Körper mehr vom Schlafhormon Melatonin produziert. Doch die richtige Ernährung kann helfen. „Mood Food“ hebt die Laune, indem es für den Nachschub von Glückshormonen sorgt. Bestimmte Lebensmittel sind reich an Tryptophan, einer Aminosäure, die als wichtiger Baustein für den „Glücklichmacher“ Serotonin dient und so stimmungsaufhellend wirkt.

Zugreifen sollte man in den Wintermonaten vor allem bei Vollkornprodukten wie Dinkelnudeln. Auch fetter Seefisch wie Lachs, der Scharfmacher Chili, Ingwer, Bananen, Beerenfrüchten und echte Vanille enthalten besonders viele wertvolle Amino- und Omega-3-Fettsäuren, die im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung dazu beitragen, die Laune positiv zu beeinflussen.

Mit Gute-Laune-Garantie: Dinkel-Lachs-nudeln

Wer sich selbst von „Mood Food“ überzeugen möchte, kann unser Gute-Laune-Gericht ausprobieren: Die Dinkel-Lachs-Bandnudeln sind schnell zubereitet und enthalten neben „guten“ Kohlenhydraten auch wichtige Fette, die die Laune heben und für mehr Ausgeglichenheit sorgen.

derultimativekochblog

Zutaten:

320 g Lachsfilet (tiefgekühlt)

Salz, Pfeffer

500 g Dinkel-Bandnudeln

4 Frühlingszwiebel

1 Zehe Knoblauch

8 getrocknete Tomaten

1 EL Pinienkerne

2 EL Olivenöl

100 trockener Weißwein

200 ml Gemüsebouillon

150 g Schlagsahne

 

Zubereitung:

  1. Lachsfilet im Kühlschrank auftauen lassen. Anschließend waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden.
  2. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und in dünne Streifen schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldbraun anrösten, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Frühlingszwiebelringe und gehackten Knoblauch darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Mit Gemüsebrühe und Sahne aufgießen und 5 Min. leicht köcheln lassen. Mit einer Prise Salz und Pfeffer abschmecken. Die Temperatur reduzieren, Tomatenstreifen und Lachsstücke dazugeben und den Fisch in der Sauce in 5 Min. gar ziehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Nudeln bissfest kochen und in ein Sieb abgießen.
  5. Die Nudeln zur Sauce geben und gut durchmischen. Auf Tellern anrichten und die Pinienkerne darüber streuen.
Lebensmittel / Nürnberg Hauptbahnhof

Lidl

Untergeschoss - West

Metzgerei Meiler

Erdgeschoss, Osthalle

REWE To Go

Erdgeschoss, Mittelhalle

Das könnte Sie auch interessieren

Mahlzeit: Kieler Sprotten
Rauchgold aus der Ostsee

Mehr erfahren

MAHLZEIT: CANNELLINI-HUMMUS MIT OFENGERÖSTETEN COCKTAILTOMATEN

Mehr erfahren

Mahlzeit: Beerige Buchweizentorte

Mehr erfahren