Eine Apotheke für alle Fälle

Zurück zur Startseite
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: iStock – Jostaphot

7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr: Die Felix-Apotheke im Hauptbahnhof Münster versorgt Reisende und Münsteraner auch an Wochenenden mit Arzneimitteln, Pflege- und Hygieneartikeln. Dabei hilft ein ganz besonderer Kollege.

Wenn am Wochenende der Magen grummelt oder der Hals juckt, sind sie für die Münsteraner da: Die Felix-Apotheke im Hauptbahnhof hat sieben Tage die Woche geöffnet. In dem Familienbetrieb steht auch die Inhaberin Dr. Anna Maria Coesfeld noch selbst hinter dem Ladentisch, um Münsteraner und Reisende mit Kopfschmerztabletten & Co. zu versorgen.

Läuse-Shampoo und Durchfallmittel

An den Wochenenden sind bei der Kundschaft im Bahnhof allerdings ganz besondere Produkte gefragt: So gingen Eltern am Sonntag mitunter plötzlich die Windeln für ihre Sprösslinge aus, berichtet die Apothekerin. Die Felix-Apotheke ist dann oft die erste Anlaufstelle, um Nachschub für den Wickeltisch zu besorgen.

Kurios: Auch Haarwaschmittel gegen Läuse sind am Wochenende heiß begehrt. „Viele Eltern baden ihre Kinder an den Wochenenden ausgiebig und stellen dabei fest, dass die Kleinen Läuse mit nach Hause gebracht haben. Um möglichst schnell entgegenzuwirken, kaufen sie am Sonntag bei uns noch schnell das Anti-Läuse-Mittel“, sagt Dr. Anna Maria Coesfeld.

Darüber hinaus seien es vor allem Mittel gegen akute Erkrankungen, wie zum Beispiel Durchfall, Schmerzen oder Erkältungen, die die Münsteraner am Samstag oder Sonntag benötigen. „Aber auch die „Pille danach“ wird am Wochenende oder in Notdiensten öfter erfragt als zu normalen Geschäftszeiten.“

Claudia Tille

Viele Kunden sind Pendler

Unter der Woche sind es vor allem Pendler, die in der Felix-Apotheke vorbeischauen. Der Vorteil: Wer morgens vor der Arbeit ein Rezept abgibt, kann meist schon am Abend auf dem Rückweg sein Medikament abholen, falls es nicht schon direkt vor Ort ist. Oder umgekehrt werden Rezepte auf dem Heimweg in die Apotheke gebracht, um die geforderten Waren tags darauf abzuholen.

Großes Sortiment

„Viele Kunden sind auf dem Sprung oder nur kurz zum Umsteigen in Münster. Erst auf eine Bestellung zu warten, kommt für viele gar nicht in Frage.“ Deshalb hat die Felix-Apotheke ein breit gefächertes Warenlager.

Auch ein wichtiger Mitarbeiter: Der Kommissionierautomat

Im Lager der Apotheke sorgt ein ganz besonderer Kollege für Ordnung und die richtige Organisation: ein Kommissionierautomat. Bestellt ein Kunde an der Kasse ein Medikament, setzt sich die Maschine per Mausklick durch den Mitarbeiter in Bewegung und sucht die richtige Packung im Lager heraus. Dabei ist das System so intelligent, dass es automatisch priorisiert, welcher Schritt als nächstes gemacht werden muss, um niemanden warten zu lassen. Und dadurch, dass das Zwischengeschoss mit dem Kommissionierautomaten großzügig verglast ist, können auch Kunden genau beobachten, was der Roboter über ihnen so treibt.

1 / 2Durch das verglaste Zwischengeschoss haben Kunden einen Blick auf den Kommissionierautomaten. /Felix-Apotheke
2 / 2Der Automat sorgt für Ordnung im Lager der Apotheke./Felix-Apotheke

Das Ziel: Als 7-Tage-Apotheke bekannt werden

Von den großzügigen Öffnungszeiten der Felix-Apotheke wissen allerdings noch nicht alle Münsteraner: „Da wir jeden Sonntag und Feiertag von 10 bis 18 Uhr regulär geöffnet haben, werden wir nicht als Notfallapotheke im täglich wechselnden Notdienstplan gelistet“, sagt Dr. Anna Maria Coesfeld. „Toll wäre es, wenn mehr Münsteraner wüssten: An Sonntagen kann ich auch zur Felix-Apotheke, denn die haben an 365 Tagen im Jahr geöffnet!“

 

Claudia Tille

Das könnte Sie auch interessieren

Neueröffnung: asiahung in Halle

Mehr erfahren

Porridge To Go bei Haferkater in Köln

Artikel lesen

dean&david jetzt auch in Erfurt

Mehr erfahren