Eine Stunde in Münster

Zurück zu Erleben
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: @ Deutsche Bahn AG / Georg Wagner

Die schnellste Verbindung von Münster nach Paris: fast sieben Stunden mit dem Zug, aber das Savoir-vivre gibt es auch direkt im Einkaufsbahnhof Münster: beim Bäcker Krimphove. Dort kann man sich für die nächste Fahrradtour stärken: Münster ist die Fahrradhauptstadt Deutschlands! Die Drahtesel können direkt am Einkaufsbahnhof Münster ausgeliehen werden. Die Studentenstadt lässt sich wunderbar auf den zwei Rädern erkunden. Sogar für Wasserliebhaber ist einiges dabei – an Münsters Stadthafen lässt sich Hafenluft schnuppern und wer keine Lust mehr hat auf Fahrradfahren, kann auf‘s Tretboot umsteigen.

Ab aufs Fahrrad!

Für Fahrradfahrer:
Münster ohne Fahrräder – unvorstellbar. Also ab aufs Fahrrad! Direkt am Einkaufsbahnhof Münster gibt es die Radstation, geöffnet von früh morgens bis spät abends. Dann geht es los auf die Promenade, eine Fahrradstraße, die in knapp 5 km einmal um die Münster Innenstadt führt. Schattige Bäume, Parkbänke und Wiesen laden zum Verweilen ein.
https://www.radstation.de/

Ein Stück Frankreich in Münster

Für Frankreichliebhaber: der Bäcker Krimphove
Wer auf der Suche nach einem kleinen Stück Frankreich ist, findet es direkt im Haupt-Eingangsbereich des Bahnhofs. Bei dem Traditionsbäcker aus Münster gibt es köstliche süße Tartes und herzhafte Quiches. Alles auch zum Mitnehmen. Wer es sich gemütlich machen möchte, kann sich in den hinteren Teil des Cafés zurückziehen. Bon appétit!

Für Hafenfans:
Wer hätte das gedacht: Es gibt sogar einen Hafen in Münster! Vom Bahnhof ist man in zehn Minuten zu Fuß an Münsters Stadthafen mit umgebauten Speicherhäusern und moderner Architektur. Besonders schön: sich hier den Sonnenuntergang anzuschauen.

Vom Fahrrad aufs Tretboot

Für Wassersportler:
Mit dem Fahrrad ist man in einer Viertelstunde am Aasee, ein Stausee, der sich direkt am Innenstadtring befindet. Hier geht’s vom Fahrrad direkt ins Tretboot – und ab auf den See.

Für Mutige:
Den besten Ausblick der Stadt hat man von der St. Lamberti-Kirche. Über eine enge Wendeltreppe geht es hoch hinaus. Oben angekommen wird man mit einem traumhaften Rundblick über Münster belohnt. Vom Bahnhof ist man mit dem Fahrrad in schnellen fünf Minuten an der Kirche.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Stunde in Dortmund

Mehr erfahren

Eine Stunde in Erfurt

Mehr erfahren

Tipps mit Herz: Filme, Bücher und Podcasts

Mehr erfahren