Detox: 5 Lebensmittel zum Entgiften

Zurück zu Essen & Trinken
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: derultimativekochblog; iStock – kone, EnFace

Wer fit ins neue Jahr starten möchte, sollte seinem Körper etwas Gutes tun. Dazu braucht es keine teuren Spezialprodukte: Schon die richtigen Lebensmittel können helfen, den Körper zu entgiften – und so für mehr Ausgeglichenheit im Alltag sorgen.

Ein Dezember ohne Plätzchen, Gans und Glühwein ist für die meisten undenkbar. Nach der Schlemmerzeit kann es guttun, den „Resetknopf“ zu drücken: Eine kurze Detox-Kur, um die Giftstoffe im Körper abzubauen und den Stoffwechsel anzukurbeln.

Dazu braucht es nicht unbedingt ein kostspieliges Paket aus speziellen Produkten wie Nahrungsergänzungsmitteln. Mit vielen Lebensmitteln lässt es sich wesentlich kostengünstiger entgiften. Wir stellen fünf Lebensmittel vor, die den Körper auf natürliche Weise reinigen.

1. Artischocken

iStock – kone

Die Artischocke sollte bei keiner natürlichen Detox-Kur fehlen. Denn in den spitzen Blättern des Blütengemüses steckt Cynarin – ein Bitterstoff, der die Gallenflüssigkeit stimuliert und die Leber bei der Entgiftung unterstützt. Schadstoffe können so schneller aus dem Körper transportiert werden. Darüber hinaus bietet die Artischocke mit reichhaltigen Ballast- und Mineralstoffen viel Gesundes für den Körper.

2. Grapefruit

derultimativekochblog

Die Grapefruit ist wie alle Zitrusfrüchte nicht nur eine Vitamin-C-Bombe, sondern unterstützt den Körper auch bei der Entgiftung. Der enthaltene Bitterstoff Naringenin hilft dabei, Fett in der Leber abzubauen. Das Antioxidanz Gluthation beseitigt Schwermetalle und schützt den Organismus vor den schädlichen Auswirkungen freier Radikale.

3. Knoblauch

derultimativekochblog

Durch Verbindungen wie Allicin und Selen fördert Knoblauch die Entgiftung der Leber. Gleichzeitig wirkt die Knolle antibakteriell und cholesterinsenkend. Wer den intensiven Geruch des Knoblauchs etwas abmildern möchte, sollte die Zehe schneiden und nicht quetschen. Das verhindert, dass alle Zellen zerstört werden und die Schwefelverbindungen austreten.

4. Beeren

derultimativekochblog

Beeren sind nicht nur lecker, sondern gelten als die Detox-Früchte schlechthin. Ihre Mineralien und Ballaststoffe helfen dem Körper dabei, die Entgiftung zu aktivieren.
Vor allem Heidelbeeren sind reich an sogenannten Polyphenolen: Pflanzenstoffe, die besonders antioxidant wirken. So können die Beeren Schadstoffe und freie Radikale neutralisieren.

5. Rote Beete

iStock – EnFace

Rote Beete wirkt harntreibend, wodurch die Giftstoffe schneller aus dem Organismus transportiert werden. Zugleich machen die Pflanzenstoffe, die in der Knolle stecken, freie Radikale unschädlich. Außerdem enthält Rote Beete viel Eisen und Folsäure. Sie treiben die Produktion roter Blutkörperchen an und unterstützen das Zellwachstum.

Alle Lebensmittel erhaltet ihr in den Einkaufsbahnhöfen, zum Beispiel bei Edeka, Rewe oder Spar Express.

Das könnte Sie auch interessieren

Mahlzeit: Maultaschensalat

Mehr erfahren

Top-5: Snacks zum Energiesammeln

Mehr erfahren

5 Fragen an einen Teehändler: Tipps & Tricks für die Teezeremonie zuhause

Mehr erfahren