Trick 17: Das Weihnachtsspecial

Zurück zu Erleben
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: Illustration – David Hill

Ihr habt dieses Jahr keine Lust auf 08/15-Weihnachtsdeko? Egal, ob ihr zwei linke Hände habt oder zu den Vollprofis in Sachen Bastelfertigkeiten gehört, wir haben was für euch: Mit unseren Deko-Tipps für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis wird jedes zuhause im Nu weihnachtsfein – und zwar alles andere als 08/15, ganz nach eurem Geschmack und nachhaltiger als jeder gekaufte Weihnachtsschmuck.

Für Anfänger: Papier-Weihnachtsbäumchen

Einfach, schnell und hübsch: diese Papier-Weihnachtsbäumchen als Dekoration sind auch was für Do-it-yourself-Anfänger.

Ihr braucht:

1 Zeitschrift oder ein Prospekt
1 Dose Sprühfarbe
1 Flasche Bastelkleber
Einige Deko-Sterne

So geht’s:

  1. Klappt die Zeitschrift oder den Prospekt auf, nehmt immer zwei Seiten auf einmal in die Hand und faltet sie wie in unserer Anleitung beschrieben: Ein großes Dreieck wird von oben gefaltet, ein kleineres Dreieck von unten.
  2. Anschließend werden die bereits gefalteten Seiten erneut im Ganzen zu einem Dreieck gefaltet, so dass ihr das Bäumchen schon erkennen und aufstellen könnt.
  3. Jetzt wird das Bäumchen rundherum mit Sprühfarbe bearbeitet.
  4. Und zu guter Letzt könnt ihr das Bäumchen noch mithilfe des Bastelklebers mit kleinen Deko-Sternen verzieren. Fertig!
1 / 5/Illustration – David Hill
2 / 5/Illustration – David Hill
3 / 5/Illustration – David Hill
4 / 5/Illustration – David Hill
5 / 5/Illustration – David Hill

Für Fortgeschrittene: Schneekugel aus einem Nutellaglas

Für alle, die gerne nutella® essen und es ein bisschen herausfordernder mögen, haben wir eine selbstgemachte Schneekugel in petto. Mit etwas Fingerfertigkeit ist auch das kein Problem und eine schöne Abwechslung für einen gemütlichen Sonntagnachmittag.

Ihr braucht:

1 leeres nutella® Glas
Flüssigkleber
Schere
3 Weihnachtsfiguren
Kunstschnee
Goldenes Band
Wasser

So geht’s:

  1. Das goldene Band wird um den Deckel des nutella® Glases geklebt.
  2. Die Weihnachtsfiguren werden vorsichtig mit dem Flüssigkleber auf der Innenseite des Deckels befestigt.
  3. Wenn alles sorgfältig getrocknet ist, füllt ihr das nutella® Glas mit Wasser und Kunstschnee.
  4. Dann den Deckel draufschrauben, umdrehen, et voilà!
1 / 4/Illustration – David Hill
2 / 4/Illustration – David Hill
3 / 4/Illustration – David Hill
4 / 4/Illustration – David Hill

Für Profis: Recycelter Weihnachtsbaum

Für unseren selbstgemachten Weihnachtsbaum dürft ihr keine Angst vor Stichsäge und Bohrmaschine haben! Das Tolle an ihm ist: Er kann jedes Jahr wiederverwendet werden. Und neben der überall anzutreffenden grünen Tanne, ist er eine echt stylische Alternative.

Ihr braucht:

Fichten-Kanthölzer, b= 4,8 cm × h=2,4 cm (Anzahl und Länge errechnen sich aus der gewünschten Höhe des Baumes)
Aluminiumhohlstange (z. B. 3 m hoch, 2,4 cm Durchmesser)
Stichsäge
Bohrmaschine
Sonnenschirmständer (für Schirme mit 2,4 cm Stangen-Durchmesser)

So geht’s:

Vorbereitung:

Bevor ihr loslegt, müsst ihr die Höhe des Baumes festlegen. Um die Anzahl der benötigten Tannenbaumäste zu ermitteln, die Höhe des Sonnenschirmständers von der Gesamthöhe des Tannenbaums abziehen. Das Ergebnis anschließend durch die Höhe der schmaleren Seite der Kanthölzer teilen.

Um die Breite des Baumes an der breitesten und der schmalsten Stelle festzulegen, müsst ihr die kürzeste von der längsten Länge abziehen und durch die Anzahl der Kanthölzer teilen.

Rechenbeispiel:
Baum unten = 120 cm

Baum-Spitze = 6 cm
120 cm minus 6 cm = 114 cm : 95 = 1,2 cm

Das bedeutet, dass jedes Kantholz 1,2 cm kürzer sein soll als das vorhergehende. Das unterstes Kantholz ist 120 cm lang, das nächste 118,8 cm, dann 117,6 cm usw.

  1. Die Kanthölzer mit der Stichsäge auf die errechneten Längen bringen und jeweils die Mitte auf der breiten Seite der zugeschnittenen Kanthölzer mit dem Bleistift einzeichnen. Hier wird ein Loch mit dem Bohrer vorgebohrt, darin die Lochfräse aufsetzen und dann das Loch aussägen.
  2. Die Aluminiumstange in den Schirmständer einspannen und die Kanthölzer der Größe nach sortiert auf den Metallstab stecken.
  3. Jetzt könnt ihr euer Fantasie freien Lauf lassen und die Kanthölzer drehen und wenden wie ihr mögt, den Baum verzieren und schmücken. Viel Spaß dabei!
1 / 4/Illustration – David Hill
2 / 4/Illustration – David Hill
3 / 4/Illustration – David Hill
4 / 4/Illustration – David Hill
Das könnte Sie auch interessieren

Trick 17: Die bunteste Laterne der Welt

Mehr erfahren

Trick 17: DIY-Piraten-Schatztruhe

Mehr Erfahren

Trick 17: Kicker aus Karton

Mehr erfahren