Eine Stunde in der Hansestadt Lübeck

Zurück zu Erleben
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: iStock – scanrail

Niederegger Marzipan, die Buddenbrooks und sommerliches Flair im Ostseeheilbad Travemünde – wir gehen auf Entdeckungstour rund um den Einkaufsbahnhof der Hansestadt Lübeck. Ein süßer Genuss.

Für Schleckermäuler

Das Café Niederegger ist eine Lübecker Institution und nur 14 Minuten Fußmarsch vom Bahnhof entfernt. Dort angekommen, kann man sich mit dem herrlichen Niederegger Marzipan versorgen. Und nicht nur das, es gibt auch alles, was das (süße) Herz sonst begehrt: zum Frühstück, zum Lunch oder zur Kaffeestunde.

Für Sightseer

Fast ebenso berühmt wie das Marzipan ist das Lübecker Holstentor, das Wahrzeichen der Stadt und nur einen kurzen Spaziergang vom Bahnhof entfernt – ein perfektes Fotomotiv. Das markante Stadttor ziert zahlreiche Postkarten und Souvenirartikel und begrenzt die Altstadt Richtung Westen. Innen befindet sich das Museum Holstentor, für alle, die sich für die Stadtgeschichte Lübecks interessieren.

Für Leseratten

Ein echtes Must-see für alle Literaturfans und Thomas-Mann-Liebhaber ist das Buddenbrookhaus in Lübecks Altstadt. Es war Schauplatz für Manns berühmten Roman Buddenbrooks, für den er den Literaturnobelpreis verliehen bekam. Heute ist es ein Museum und gibt Einblicke in die Familiengeschichte der Manns.

Für Parkläufer

Ein grüner Rückzugsort mitten in der Stadt ist der Katzenberg, ein Park mit einigen Hügeln zum Herumtollen für Kinder und Bänken zum Verweilen für alle, die Entspannung suchen. Umgeben vom Stadtgraben und der Trave gibt es den Wasserblick inklusive.

Für Strandfans

Wer echte Strandluft schnuppern möchte, dem empfehlen wir das Ostseeheilbad Travemünde. Der Lübecker Stadtteil direkt am Meer lädt zum Flanieren auf der Promenade und Möwengucken ein. Eine halbe Stunde braucht der Zug vom Hauptbahnhof – wer etwas mehr Zeit hat, sollte sich den Ausflug ans Meer unbedingt gönnen, es lohnt sich!

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Stunde in den coolsten Beachbars Berlins

Mehr erfahren

Lesezeit: Jennys Schokoladen-Seiten

Mehr erfahren

Mahlzeit: Westfälische Götterspeise

Mehr erfahren