Unser Weihnachtsmenü – Hauptgang: Tagliatelle mit Garnelen und Jakobsmuscheln

Zurück zu Essen & Trinken
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: derultimativekochblog; iStock – Redphotographer

Weiter geht es mit Teil 2 unseres perfekten Weihnachtsmenüs. Als Hauptgang präsentieren uns die Kochblogger von „derultimativekochblog“ die Glamour-Version eines Pasta-Klassikers, die nicht nur Feinschmecker in Urlaubsstimmung versetzen dürfte.

Kaum ein Essen verbindet man mehr mit mediterraner Lebensart als die weltberühmten Spaghetti Frutti di Mare. Aber eignet sich der italienische Klassiker auch als Alternative zu einem traditionellen Festtagsessen wie Braten oder Gans? Das ist schon schwerer vorstellbar.

Dass es doch geht, beweisen uns die Kochblogger von „derultimativekochblog“. Mit ein paar Extra-Zutaten verfeinert wird die schnelle Pasta-Nummer zu einem echten Gourmet-Gericht, bei dem eine Brise Meeresluft über die Festtagstafel weht.

Glamour auf dem Teller

Die Hauptrolle im Rezept spielen Tagliatelle, die mit Lachs, Garnelen, Kapernäpfeln und einer samtigen Wermutsauce kombiniert werden.

Zum Festmahl wird das Gericht aber durch eine echte Delikatesse: Zart angebratene Jakobsmuscheln sind ein Gaumenschmaus und bringen Glamour und einen Hauch Luxus auf den Teller.

iStock –Redphotographer; derultimativekochblog

TAGLIATELLE MIT GARNELEN, JAKOBSMUSCHELN, LACHS, KAPERNÄPFELN, WERMUT & THYMIAN (FÜR 4 PERSONEN)

Zutaten:

400 g Lachsfilets, gewaschen, getrocknet, ggf. Haut und Gräten entfernt & in 2 cm große
Würfel geschnitten
8 Jakobsmuscheln, gewaschen & getrocknet
8 Riesengarnelen mit Schale, gewaschen, getrocknet & Darm entfernt
2 kleine Schalotten, geschält und fein gewürfelt
4 EL Wermut oder frisch gepresster Orangensaft
Saft von ½ Zitrone
2 EL Mehl
2 EL Thymianblättchen
600 ml guter Fischfond
200 g Crème fraîche
10 Kapernäpfel
250 g Tagliatelle, nach Packungsanleitung al dente gekocht
Butter und Olivenöl zum Anbraten
Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Butter und Öl zu gleichen Teilen in einer Pfanne erhitzen, die Lachswürfel darin von allen Seiten goldbraun braten und herausnehmen. In das selbige Bratfett kommen nun die Jakobsmuscheln. Eventuell noch etwas Butter & Öl hinzufügen und von beiden Seiten etwa 2–3 Minuten anbraten. Ebenfalls herausnehmen. Nun die Garnelen in das Bratfett hinzugeben, diese ebenfalls 2–3 Minuten von beiden Seiten anbraten. Herausnehmen und die Schalottenwürfel in die Pfanne geben, bis sie goldbraun sind. Mit Wermut & Zitronensaft ablöschen und etwa 2 Minuten köcheln lassen. Das Mehl untermengen, weitere 2 Minuten köcheln. 1 EL der Thymianblättchen und den Fischfond dazugeben, das Ganze bei geringer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Die Sauce durch ein Sieb passieren, mit der Crème fraîche verrühren, Kapernäpfel hinzufügen, warm werden lassen und mit der Pasta vermengen. Fisch und Meeresfrüchte ebenfalls nochmal kurz aufwärmen.

FINALE:

Die Pasta (mitsamt der Sauce & den Kapernäpfeln) auf 4 Teller verteilen, Jakobsmuscheln, Garnelen und Lachs darauf drapieren und mit den restlichen
Thymianblättchen bestreuen. Guten Appetit!

Lebensmittel / Kiel Hauptbahnhof

REWE

Eingang Taxistand, links neben der Rolltreppe nach oben

Das könnte Sie auch interessieren

Unser Weihnachtsmenü – Vorspeise: ein festlicher Wintersalat

Mehr erfahren

Mahlzeit: Nicht abwarten – Tee trinken!

Mehr erfahren

Vorsicht festlich! Tipps für die Weihnachtsdeko

Mehr erfahren