Vom Bahnhof
ins Stadion

Zurück zur Startseite
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: Arne Marenda

Fahnen, Fans und Dauergesang: Ein Fußballspiel erlebt man am besten live vor Ort. Wir stellen die Stadien vor, die man vom Bahnhof aus besonders schnell erreicht – und wo sich der Besuch nicht nur an Spieltagen lohnt.

Aus Liebe zum Fußball pilgern jedes Wochenende Tausende Fans in die Stadien der drei deutschen Profiligen. Die treuesten Anhänger folgen ihrem Verein sogar zu allen Auswärtsspielen quer durch die Republik. Knapp 8.650 Kilometer müsste zum Beispiel ein Fan von Hertha BSC in dieser Saison zurücklegen, wenn er von Berlin aus sein Team zu jedem der 17 Auswärtsspiele begleiten würde – Rückfahrt nicht mit einberechnet.

Umso schöner ist es, wenn sich die Anreise ganz unkompliziert gestaltet. Fans von Dynamo Dresden oder des jeweiligen Gegners legen nach ihrer Ankunft am Hauptbahnhof nur wenige Gehminuten zurück, bis sie in der Kurve des Rudolf-Harbig-Stadions stehen.

Dem Fussballgott
ganz nah

Ein Besuch des Stadions lohnt sich aber nicht nur an den Spieltagen: Bei einer Führung durch das Nürnberger Max-Morlock-Stadion können Fußballliebhaber die VIP-Logen, die Spielerkabinen und sogar die Ausnüchterungszellen der Polizei besichtigen.

Doch auch in anderen Städten geht es vom Hauptbahnhof aus in Rekordzeit zum nächsten Fußballtempel. In Frankfurt am Main kommen glühende Fans ihrem Fußballgott besonders nah: Die Commerzbank- Arena besitzt eine eigene Stadionkapelle in den Farben der Eintracht, in der Fans heiraten oder sogar ihre Kinder taufen lassen können.

Im Osten

Von Dresden Hauptbahnhof zum Rudolf-Harbig-Stadion

Was? Heimspielstätte von Dynamo Dresden, 32.123 Plätze

Wie teuer? Tickets ab 13,50 €

Wie kommt man hin? 15 Gehminuten vom Hauptbahnhof

Was gibt’s noch? Stadionführung, Museum, Fanshop

Mehr Infos: rudolf-harbig-stadion.com

 

Von Berlin Hauptbahnhof zum Olympiastadion

Was? Heimspielstätte von Hertha BSC, 74.475 Plätze

Wie teuer? Tickets ab 15 €

Wie kommt man hin? Mit der S-Bahn bis Haltestelle Olympiastadion

Was gibt’s noch? Stadionführung, Stadionkapelle, Fanshop

Mehr Infos: olympiastadion.berlin

 

Im Westen

Von Bochum Hauptbahnhof zum Vonovia Ruhrstadion

Was? Heimspielstätte des VfL Bochum, 27.599 Plätze

Wie teuer? Tickets ab 13 €

Wie kommt man hin? 20 Gehminuten vom Hauptbahnhof

Was gibt’s noch? Stadionführung, Fanshop

Mehr Infos: vfl-bochum.de/news/uebersicht/stadion

 

Von Frankfurt Hauptbahnhof zur Commerzbank-Arena

Was? Heimspielstätte von Eintracht Frankfurt, 51.500 Plätze,

Wie teuer? Tickets ab 18 €

Wie kommt man hin? Mit der S-Bahn bis Haltestelle Frankfurt am Main Stadion

Was gibt’s noch? Stadionführung, Stadionkapelle, Museum

Mehr Infos: commerzbank-arena.de

 

Im Norden

Von Braunschweig Hauptbahnhof zum Eintracht-Stadion

Was? Heimspielstätte von Eintracht Braunschweig, 24.474 Plätze,

Wie teuer? Tickets ab 12 €

Wie kommt man hin? Mit der S-Bahn bis Haltestelle Stadion

Was gibt’s noch? Stadionführung, Sportsbar, Fanshop

Mehr Infos: eintracht-stadion.com

 

Im SÜden

Von Nürnberg Hauptbahnhof zum Max-Morlock-Stadion

Was? Heimspielstätte des 1. FC Nürnberg, 50.000 Plätze

Wie teuer? Tickets ab 10 €

Wie kommt man hin? Mit der S-Bahn bis Haltestelle Frankenstadion

Was gibt’s noch? Stadionführung, Sportsbar, Fanshop

Mehr Infos: stadion-nuernberg.de

 

Von Stuttgart Hauptbahnhof zur Mercedes-Benz Arena

Was? Heimspielstätte des VfB Stuttgart, 60.449 Plätze

Wie teuer? Tickets ab 17,50 €

Wie kommt man hin? Mit der S-Bahn bis Haltestelle Stuttgart-Bad Canstatt

Was gibt’s noch? Stadionführung, Fanshop

Mehr Infos: mercedes-benz-arena-stuttgart.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

Vom Bahnhof ins Museum

Artikel lesen

Vom Bahnhof zum Badestrand

Artikel lesen

Vom Bahnhof zum Wellness

Artikel lesen