WC-Anlage im neuen Glanz:
rail&fresh in Köln

Zurück zu News
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: Hering Sanikonzept GmbH; iStock // Dzyuba

Neues Design, kontaktlose Bezahlung: Die rail&fresh WC-Anlage im Einkaufsbahnhof Köln wurde überarbeitet und mit modernster Technik ausgestattet. Eine hygienische Nutzung stand bei der Planung im Vordergrund.

Frisch, hell und nach neuesten Hygiene-Standards gebaut: Mit dem alten Klischee der Bahnhofstoilette hat die neue rail&fresh Sanitäranlage im Einkaufsbahnhof Köln nichts mehr zu tun. Neueste Technik und ein modernes Design sorgen dafür, dass Reisende sich wohl fühlen bei ihrem Besuch. Für mehr Komfort sorgen zum Beispiel die neuen LED-Systeme: Sie zeigen auf den ersten Blick, ob eine Kabine frei ist.

Bei der Planung der Sanitäranlage hatte eine hygienische Nutzung oberste Priorität. Schon der Zutritt durch die Speedgates erfolgt kontaktlos. Bezahlt wird entweder mit Münzen oder bargeldlos, zum Beispiel mit Visa oder Applepay. Spender von Desinfektionsmittel oder Seifenspender können ebenfalls kontaktlos ausgelöst werden.

Im Herrenbereich stehen den Besuchern 7 Kabinen, 15 Urinale und ein separater Duschraum zur Verfügung, der Damenbereich ist mit 13 Kabinen und einem Duschraum ausgestattet. Außerdem befindet sich dort auch die Familienkabine mit Babywickeltisch. Nicht zu vergessen ist die separate „Toilette für alle“, die nach dem Konzept der Stiftung Leben pur gebaut wurde. Hier befindet sich eine höhenverstellbare Pflegeliege mit abklappbarem Seitengitter und ein Deckenlifter für einen sicheren Transfer vom Rollstuhl auf die Pflegeliege oder die Toilette.

1 / 3Kontaktlos und sauber: Die neue WC-Anlage im Kölner Einkaufsbahnhof wurde nach den neusten Hygiene-Standards gestaltet. /Hering Sanikonzept GmbH
2 / 3Ein LED-System zeigt Besuchern sofort an, welche Kabinen frei sind./Hering Sanikonzept GmbH
3 / 3Die „Toilette für alle“ hat eine höhenverstellbare Pflegeliege./Hering Sanikonzept GmbH
Das könnte Sie auch interessieren

Kölner Dom und Hauptbahnhof:
Ziemlich beste Freunde

Mehr erfahren

Eine Stunde in Dortmund

Mehr erfahren

Einheitliche WC-Wertbons

Artikel lesen