Kölner Bahnhof ist Flirt-Hochburg

Zurück zu Erleben
  • Autor: Sascha Tegtmeier
  • Fotos: iStock – gpointstudio

Laut einer Dating-App wird an Bahnhöfen heftig geflirtet. Besonders in Nordrhein-Westfalen liegt Liebe in der Luft.

Die Zeitung ist gekauft, Snacks sind besorgt – und doch bleiben noch 30 Minuten bis die Bahnfahrt losgeht. Diese Zeit nutzen viele Bahnhofsbesucher für einen Flirt.

Am größten sind die Flirtchancen am Kölner Hauptbahnhof. Das ergab eine Auswertung der Dating-App Jaumo, bei der in einem Zeitraum von vier Wochen die Anzahl von „Matches“ zwischen Usern gezählt wurden. Mit 3.500 Matches wurden die meisten Menschen am Kölner Hauptbahnhof digital verkuppelt.

3.500 Matches am Kölner Hauptbahnhof

Dicht dahinter befindet sich Düsseldorf, wo 3.317 Singles matchten. Auch Stuttgart (3.057 Matches) und Hamburg (2.936 Matches) sind beliebte Flirt-Bahnhöfe. Mit 2.785 Matches sprühten auch in Nürnberg ordentlich die Funken und der Bahnhof schaffte es in die Top 5.

Für die Auswertung schaute sich das Unternehmen Jauma die anonymisierten Aktivitäten von Usern an den Hauptbahnhöfen der 30 größten Städte Deutschlands an.

Offenbar gibt es in nordrhein-westfälischen Bahnhöfen die meisten Flirtwilligen. Was sich aus der Analyse der Dating-App aber ganz sicher resümieren lässt ist, dass Bahnhöfe der ideale Ort für spontane Flirts sind. Und wenn man richtig Glück haben sollte, sitzt das Match während der Bahnfahrt im selben Waggon.