#immerfürmichda: Die Smartphone-Retter

Zurück zu News
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: Phonestop

Unterwegs und plötzlich geht das Smartphone kaputt – für viele Reisende der Super-GAU. Bei Phonestop im Münchner Hauptbahnhof wird einem schnell geholfen, die meisten Reparaturen sind in einer halben Stunde gemacht.

Seit der Pandemie fallen die meisten Reisenden weg – und damit die Notfälle für Phonestop. Seit April hat der Laden, der neben Smartphones auch Tablets und Notebooks repariert, wieder geöffnet. Den häufigsten Notfall, den sie hier gerade zu sehen bekommen, sind Kunden mit einem zerbrochenen Display. Am wichtigsten: die Daten auf dem Gerät zu erhalten. Wie man sein Gerät am besten schützt, damit es gar nicht erst Schaden nimmt, auch dazu kann man sich bei Phonestop beraten lassen. Die Hälfte des Ladens besteht aus Schutzlösungen für elektronisches Zubehör für Reisende. Ein besonderer Tipp, den die Mitarbeiter haben: Auf einen Schutz an den Rändern des Smartpones achten. Die meisten Reparaturfälle, mit denen sie zu tun haben, zeigen an den Ecken einen Bruch und nicht in der Mitte des Displays. Besonders interessant in den aktuellen Zeiten: Phonestop bietet eine kostenfreie Handy-Desinfektion an.

Viele Menschen arbeiten gerade im Home Office oder vertreiben sich im Internet die Freizeit, von der sie nun mehr haben. Bei Phonestop konnte man sich schon vor der Pandemie auch online beraten lassen. Über die Website www.phonestop.eu sind die Mitarbeiter von Phonestop in Notfällen von überall aus erreichbar.

Engagiert in Sachen Nachhaltigkeit

Phonestop trägt nicht nur durch allerhand Reparaturleistungen und den Verkauf von gebrauchten Smartphones zu weniger Elektromüll bei, sondern engagiert sich auch darüber hinaus in Sachen Nachhaltigkeit. Sie unterstützen zum Beispiel die richtige Batterieentsorgung mit Auffangbehältern und leiten ausgediente Geräte weiter an den Tierpark Hellabrunn, der die Geräte recyceln lässt. Das Geld von den Recyclingpartner fließt direkt in unterschiedliche Artenschutzprojekte. Mehr Infos dazu gibt es hier: https://www.hellabrunn.de/news-teaser-pages/handysammelaktion/aktuelles/. Außerdem leistet Phonestop seit einigen Jahren regelmäßig Beiträge an die Deutsche Umwelthilfe und World Vision, um einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zu leisten – auch während der Coronakrise.

Wollt ihr Phonestop unterstützen? Dann schaut auf www.immerfuermichda.com vorbei.

Das könnte Sie auch interessieren

#immerfürmichda: Unterstützt euer Immunsystem!

Mehr erfahren

#immerfürmichda: Es geht um die OTMAR-Wurst!

Mehr erfahren

#immerfürmichda: Die Bahnhofsmission Essen

Mehr erfahren