Mahlzeit: Leichte Salate für heiße Tage

Zurück zu Essen & Trinken
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: derultimativekochblog

Je wärmer es draußen wird, desto weniger steht uns der Sinn nach einer schweren Mahlzeit. Ein Sommersalat erfrischt, ist gesund und eignet sich als Mitbringsel fürs Grillfest oder als Abendessen auf dem Balkon. Anna und Holger von „derultimativekochblog“ präsentieren drei raffinierte Rezepte, mit denen ihr leicht und lecker durch den Sommer kommt.

Ob zum Grillfest mit Freunden, als Proviant fürs Picknick oder für Abende auf dem Balkon: Sommersalate sind an warmen Tagen eine willkommene Alternative. Von Obst über Gemüse kommen nur frische Zutaten in den Salat, die die Sommermonate hergeben. In den Kreationen der Foodblogger Anna und Holger spielen süße Melone und herzhafte Zucchini die Hauptrolle – für Urlaubsfeeling zuhause sorgen aber alle drei Salat-Rezepte.

Frisches Früchtchen: thailändischer Wassermelonen-Salat

Nicht nur optisch ein Genuss ist der thailändische Wassermelonen-Salat, den uns Anna und Holger empfehlen. Leuchtend rote Wassermelone garnieren die Kochblogger mit Basilikum, Erdnüssen und Zitrone. Gewürzt wird der fruchtig-frische Salat mit salziger Fischsauce: Sie verleiht dem Salat eine asiatische Note und dem sommerlichen Geschmack mit seinem kräftigen Aroma exotischen Nachdruck.

1 / 2Dieser thailändische Wassermelonen-Salat schmeckt einfach nach Sommer./DERULTIMATIVEKOCHBLOG.COM
2 / 2Die saftig-süße Melone geht mit der salzigen Fischsauce eine außergewöhnliche Geschmacksverbindung ein. /DERULTIMATIVEKOCHBLOG.COM

Hier geht’s zum Rezept:

Zutaten (für 4 Personen):
1 kleine Wassermelone, geschält und in dreieckige Stücke geschnitten
Saft von 1 Zitrone
3 EL Fischsauce (zum Salzen, daher am besten selbst abschmecken)
4 EL geröstetes Sesamöl
1,5 TL Zucker
1 EL Leitungswasser
1 Handvoll geröstete & gesalzene Erdnüsse, grob gehackt
Abrieb von 1 Zitrone
1 Chili, gewaschen, Stil entfernt und in feine Röllchen geschnitten
1 Handvoll Basilikumblätter, gewaschen & fein gehackt
Frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:
In einer kleinen Schüssel Zitronensaft, Fischsauce, Sesamöl, Zucker und Leitungswasser gut miteinander verquirlen. Die Wassermelonenstücke mit dieser Vinaigrette beträufeln, mit Erdnüssen, Zitronenabrieb, Chili und Basilikumblättern garnieren. Nach Belieben mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. FERTIG!

Süßer Salat: Charentais-Melone mit Fenchel und Pistazien

Im zweiten Sommersalat von Anna und Holger spielt die Charentais-Melone die Hauptrolle. Sie gilt als feinste unter den Canteloupe-Melonen, ist besonders süß und zeichnet sich durch ein orangefarbenes Fruchtfleisch aus. Im Salat trifft die Melone auf knackigen Fenchel: Die vitaminreiche Knolle verleiht dem Salat besonderen Biss, indem sie einfach roh in den Salat geschnibbelt wird. Feta, Chiliflocken und Pistazien sorgen für zusätzlichen Pepp.

1 / 2Fenchel ist nicht jedermanns Sache. Mit der Charentais-Melone harmoniert die knackige Knolle jedoch perfekt./DERULTIMATIVEKOCHBLOG.COM
2 / 2Auch optisch ein Genuss: Charentais-Melonensalat mit Fenchel, Feta und Pistazien./DERULTIMATIVEKOCHBLOG.COM

Hier geht’s zum Rezept:

Zutaten (für 4 Personen):
1 Charentais-Melone, geschält, halbiert, entkernt & in Scheiben geschnitten
1 Fenchelknolle, gewaschen, halbiert, und in feine Scheiben geschnitten
6 EL Olivenöl
3 EL weißer Balsamico-Essig
1 Handvoll Pistazien, in einer Pfanne ohne Öl geröstet & halbiert
200 g Feta, grob zerbröckelt
½ TL Chiliflocken
1 Handvoll Fenchelgrün, gewaschen & gehackt
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:
Olivenöl und Essig in einer kleinen Schüssel mit Salz und Pfeffer vermengen. Melonenscheiben und Fenchelscheiben auf einer Platte oder vier Tellern anrichten, mit der Vinaigrette beträufeln und mit Pistazien, Feta Chiliflocken und Fenchelgrün anrichten. FERTIG!

Herzhafter Hingucker: gebratene Zucchini mit Ricotta und Haselnüssen

Grundlage des dritten Sommer-Gerichts, das sich auch hervorragend als Vorspeise eignet, sind scharf angebratene Zucchini. Gemischt mit reichlich frischer Minze, cremiger Ricotta und gerösteten Haselnüssen wird aus der Gemüsebeilage ein raffinierter Sommersalat, der nicht nur lecker schmeckt, sondern garantiert ein Hingucker ist.

1 / 2Schon der Duft versetzt einen nach Italien: gebratene Zucchini mit Ricotta und Haselnüssen./DERULTIMATIVEKOCHBLOG.COM
2 / 2Der Zucchinisalat besteht aus besten Zutaten und ist im Sommer eine frische und leichte Beilage oder Vorspeise./DERULTIMATIVEKOCHBLOG.COM

Hier geht’s zum Rezept:

Zutaten (für 4 Personen):
3 Zucchini, gewaschen, Enden entfernt & in Längsstreifen geschnitten
200 g Ricotta
1 Handvoll Minzzweige, gewaschen
Saft von 1 Zitrone
1 Handvoll Haselnüsse, in der Pfanne ohne Öl leicht geröstet & grob gehackt
½ TL Chiliflocken
Olivenöl
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:
Die Zucchini in einer Pfanne in ausreichend Olivenöl von beiden Seiten gülden braten.
Diese auf eine Platte oder 4 Teller verteilen, mit Ricotta und Minze anrichten. Mit etwas
Olivenöl und Zitronensaft beträufeln, die Haselnüsse darüber verteilen und mit Chiliflocken,
Meersalz und Pfeffer würzen. FERTIG!

Das könnte Sie auch interessieren

Mahlzeit! Eine leichte Sommersalat-Bowl

Mehr erfahren

Fusionsküche: über den Tellerrand

Artikel lesen

Mahlzeit Bremen:
Original Bremer Pannfisch

Mehr erfahren