Lesezeit für Kinder

Zurück zu Shoppen
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: iStock – Prostock-Studio; C. Bertelsmann Jugendbuchverlag; Mixtvision; Suhrkamp/Insel; Loewe; WooW Books

Wie gut, dass Phantasiereisen trotz Corona-Pandemie uneingeschränkt möglich sind. Die Redaktion hat die schönsten neuen Kinderbücher recherchiert, die zwischen Homeschooling und Videocall den Alltag bunter machen.

Sven Gerhardt: Mister Marple und die Schnüfflerbande – Ein Hamster gibt alles!

Im März 2021 ist das vierte Abenteuer von Hamster-Detektiv Mister Marple und seinen Freunden erschienen. Der Notruf einer Zirkus-Ziege führt die Bande diesmal in die verzauberte Welt des Zirkus‘ Ratzifatzi. Um ihren Auftrag zu erfüllen, schleust sich die Schnüfflerbande in den Zirkus ein – und bringt sich damit selber in Gefahr. Aber nur so kommen Mister Marple und die Schnüfflerbande schließlich einem überraschenden Geheimnis auf die Spur…

C. Bertelsmann Jugendbuchverlag: Sven Gerhardt – Mister Marple und die Schnüfflerbande – Ein Hamster gibt alles!

Alexandra Helmig: Der Stein und das Meer

Die wunderschöne Geschichte vom Stein, der auszog, das Meer zu entdecken, ist für den Deutschen Jungendliteraturpreis 2021 nominiert. Jahrtausende lang hat der kleine grüne Stein von seinem Felsen aus vom Meer geträumt, als ein Sturm ihn in die Fluten reißt. Schnell jedoch merkt er, dass manche Träume schöner sind, wenn sie sich nicht erfüllen. Wie gut, dass ein Kind zur Stelle ist, alles wieder in Ordnung zu bringen. Das Bilderbuch eignet sich für Kinder ab sieben Jahren.

Mixtvision Verlag: Alexandra Helmig – Der Stein und das Meer

María Isabel Sánchez Vegara: Ada Lovelace

Ada Lovelace ist ein kleines Mädchen, das krank im Bett liegt – und vor lauter Langeweile anfängt, sich mit Zahlen zu beschäftigen. Zum Glück, wie sie später merkt. Denn als sie auf einen Mann trifft, der eine bizarre Rechenmaschine bastelt, gelingt es Ada, mit dieser Maschine zu sprechen und ihr zu sagen, was sie tun soll. Das zauberhaft illustrierte Bilderbuch erzählt Kindern ab drei Jahren, wie die Computersprache in die Welt kam.

Insel Verlag: María Isabel Sánchez Vegara – Ada Lovelace

Karsten Brensing/Katrin Linke: Die spannende Welt der Viren und Bakterien

Zugegeben: Von Viren kann man gerade gut die Nase voll haben, im doppelten Sinn. Karsten Brensing und Katrin Linke gelingt es jedoch, das Zusammenspiel von Mikroorganismen und Alltag anders und vor allem positiv zu beleuchten. Denn ohne Viren gäbe es überhaupt keine Säugetiere – und damit auch nicht den Menschen. Das Sachbuch für Kinder ab neun Jahren erlaubt auf prägnante und leicht verständliche Weise einen tiefen Blick in die Naturwissenschaft und erklärt, wie wir die Zeit der Pandemie gut überstehen.

Loewe Verlag: Karsten Brensing/Katrin Linke – Die spannende Welt der Viren und Bakterien

Marianne Kaurin: Irgendwo ist immer Süden

Ina geht in die sechste Klasse und hat allen Freunden erzählt, dass sie den Sommer mit ihrer Mutter im Süden verbringt. Das war gelogen. Ihre Mutter, mit der sie alleine lebt, kann sich keine Reise leisten. Nun postet sie von Zuhause aus inszenierte Urlaubsbilder und ist dabei kreuzunglücklich. Dann trifft sie den neuen Nachbarn Vilmer, der ihr einen geheimnisvollen Ort im Wohnkomplex zeigt. Dort schaffen sich die Kinder ihren ganz eigenen Süden. Eine Geschichte über Armut, Gruppendruck – und den schönsten aller Orte, den jeder sowieso in sich selber trägt.

WooW Books: Marianne Kaurin – Irgendwo ist immer Süden

Das könnte Sie auch interessieren

Lesezeit für Frühlingsgefühle

Mehr erfahren

Trick 17: DIY-Organizer

Mehr erfahren

Mahlzeit! Es muss nicht immer Bowle sein

Mehr erfahren