Eine Stunde in Görlitz

Zurück zu Erleben
  • Autor: Redaktion
  • Fotos: IMAGO – Jürgen Ritter

Er ist Deutschlands östlichster Bahnhof: der Bahnhof Görlitz und ganz neu auf unserer Website. Der Grenzbahnhof zwischen Deutschland und Polen ist ein heimlicher Filmstar und Görlitz auch bekannt als „Görliwood“. Internationale Filmproduktionen wie die Verfilmung von Bernhard Schlinks Bestseller „Der Vorleser“ oder der Oskar-prämierte Film „Grand Budapest Hotel“ wurden hier gedreht – mit dem Bahnhof im Bild. Der Bahnhof hat aber noch mehr als Filmgeschichte zu bieten: Es kommen Naturkost-Fans ganz auf ihre Kosten, genauso wie Wanderer und Tierliebhaber.

Für Naturkost-Fans

Bio im Bahnhof gibt’s in dem Naturkostladen mitten im Bahnhof. So heißt das Bistro auch: Bio im Bahnhof. Hier wird Wert auf Frische und Regionalität gelegt. Neben täglichen warmen Gerichten gibt es ebenso fair gehandelten Kaffee und Kuchen – alles auch zum Mitnehmen. Eine aktuelle Wochenkarte kann bequem online eingesehen werden: https://www.bioimbahnhof.de/content/sofortgeniesser.php.

Für Wien-Fans

Ja, ihr habt richtig gelesen, auch Anhänger der Wiener Kaffeehaus Kultur kommen in Görlitz nicht zu kurz. Der Wiener Feinbäcker Heberer versorgt alle Hungrigen mit feinen Backspezialitäten – zu jeder Tageszeit und natürlich an sieben Tage die Woche.

Für Naturliebhaber

Wer ein bisschen mehr Zeit hat, kann sich mit der Bahn in einer halben Stunde auf zur Görlitzer Landeskrone machen, ein Wahrzeichen der Stadt und bekannt als Naherholungsgebiet. Mit 419,5 Metern über dem Meeresspiegel findet sich hier auch ein ausgezeichneter Aussichtspunkt mit Blick auf die Stadt. Nicht nur für Naturfreunde und Wanderlustige ein lohnenswertes Ausflugsziel.

Für Spaziergänger

Die historische Altstadt von Görlitz ist vom Bahnhof aus gut zu Fuß erreichbar. Hier tummeln sich viele denkmalgeschützte Gebäude. Vor dieser Kulisse lässt es sich wunderbar flanieren.

Für Kinder

Der Naturschutz-Tierpark Görlitz lässt Kinderherzen höherschlagen ­und ist nur zehn Minuten zu Fuß vom Bahnhof erreichbar. In naturnahen und liebevoll gestalteten Gehegen werden hier etwa 500 Tiere präsentiert. Viele begehbare Gehege laden zum direkten Kennenlernen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Stunde in Magdeburg

Mehr erfahren

ZEITREISE: Zukunft trifft Bahnhof – Halle (Saale)

Mehr erfahren

Mood Food: Gute Laune aus dem Kühlschrank

Mehr erfahren