Mauerfalljubiläum: Buch- und DVD-Tipps

Zurück zu Shoppen & Schlemmen
  • Autor: Christian Selzer
  • Fotos: iStock: GalapagosFrame / esseffe

Der Mauerfall vor genau 30 Jahren veränderte das Leben unzähliger Menschen in beiden Teilen Deutschlands. Mit unseren Empfehlungen werfen wir daher nicht nur einen Blick in die Geschichte. Vielmehr schauen wir auf die Geschichten hinter der Wende als historisches Ereignis.

1. Kein Wunder; Frank Goosen; Kiepenheuer & Witsch
Fränge ist ein selbst ernannter „Weltenwanderer der Liebe“. Denn mit Marta im Westen und Rosa im Osten hat er auf beiden Seiten der Mauer eine Geliebte. Sein Interesse an einer Veränderung der politischen Situation hält sich demnach in Grenzen. Mühelos bewegt sich der Roman zwischen Westberliner Subkultur und der Dissidentenszene im Osten. Vor allem die lebensnahen Dialoge prägen die Wendekomödie, die das Lebensgefühl Ende der Achtziger detailgenau einfängt.

2. Wendejahre: Ostdeutschland 1990–1995; Daniel Biskup; Verlag Salz und Silber
Die Jahre nach dem Mauerfall waren eine Zeit des Wandels. Der Fotograf Daniel Biskup hat diesen innerdeutschen Umbruch mit der Kamera begleitet. Immer wieder zog es ihn in die Städte Ostdeutschlands, um das Leben der Menschen zu porträtieren. Zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls lässt Biskup die Wendejahre 1990 bis 1995 mit über 400 ungesehenen Aufnahmen in einem Bildband Revue passieren. Das Interview mit dem Fotografen Daniel Biskup finden Sie hier.

3. Jenseits der blauen Grenze; Dorit Linke; Magellan
Nachdem Hanna und Andreas ins Visier der Staatsmacht geraten sind, planen sie die Flucht aus der DDR. Ihr Weg in die Freiheit soll 50 Kilometer durch die Ostsee führen. Unterbrochen wird die Geschichte der abenteuerlichen Meerflucht von Rückblenden, die den Alltag der beiden beleuchten. So entsteht ein Jugendroman, der nicht nur packend geschrieben ist, sondern das Leben von Jugendlichen in der DDR authentisch wiedergibt.

4. Der Turm; Uwe Tellkamp; Der Hörverlag
Wer wissen will, wie es wirklich war in der späten DDR, kommt an Uwe Tellkamps Jahrhundertroman nicht vorbei. Die Handlung spielt im Dresdner Villenviertel und verschränkt verschiedene Erzählstränge zu einer fesselnden Geschichte, die den DDR-Alltag zwischen Anpassung und Auflehnung greifbar macht. Für die Hörbuch- Fassung bereitet Star-Sprecher Sylvester Groth diesen vielgerühmten Roman noch einmal völlig neu auf.

5. Gundermann; u. a. mit Alexander Scheer, Anna Unterberger, Benjamin Kramme; auf Blu-ray und DVD
Die filmische Biografie dreht sich um das bewegte Leben des DDR-Liedermachers und Baggerfahrers Gerhard Gundermann, der für die Stasi arbeitete und selbst bespitzelt wurde. In einfühlsamen Szenen stellt Regisseur Andreas Dresen die Zerrissenheit des Musikers zwischen Idealen und enttäuschten Hoffnungen dar. Gerade in der Darstellung dieser Widersprüche liegt die Stärke des Films, der beim Deutschen Filmpreis 2019 als bester Spielfilm ausgezeichnet wurde.

Wendejahre:
Ostdeutschland
1990–1995

Bildband,
Press & Books

Der Turm

Hörbuch

Jenseits der
blauen Grenze

Buch,
Press & Books

Kein Wunder

Buch,
Press & Books

Gundermann

DVD,
Media Markt

Das könnte Sie auch interessieren

Buch- und DVD-Tipps: Menschen mit Mut

Artikel lesen

Wendebilder: „Die Menschen konnten ihr Glück kaum fassen“

Interview lesen

Im Zeichen der Freiheit: „Mein Bahnhof“ im Herbst

Artikel lesen