16 Aug.

Leckere Lunchpakete im Hbf

Leckere Lunchpakete im Hbf

Einer der Gewinner des Start-up-Wettbewerbs der DB bezieht den Pop-up-Store im Hauptbahnhof. Im Gepäck: innovative Lunchpakete.

Vom 16.8. bis 13.9.2017 bezieht das junge Unternehmen Getasty den Pop-up-Store im Berliner Hauptbahnhof. Zuvor hatten die Gründer den diesjährigen Start-up-Wettbewerb DB Accelerators „Innovative Ideen für Bahnhöfe“ der DB gewonnen. Die Mission von Getasty: den Pausensnack zu revolutionieren.

Bestellen, bezahlen, abholen – ganz ohne Wartezeit

Getasty bietet seinen Kunden die Möglichkeit, online aus einem großen Angebot an Snacks und Getränken ein individuelles Lunchpaket zusammenzustellen und direkt bargeldlos zu bezahlen. Im Pop-up-Store im Berliner Hauptbahnhof packen die Mitarbeiter dann die Lunchpakete, wo sie von den Kunden abgeholt werden können – ganz ohne Schlangestehen. Damit richtet sich das Angebot vor allem an Pendler und Geschäftsreisende, aber auch an alle, die rund um den Bahnhof unterwegs sind. Noch während Reisende beispielsweise im Zug sitzen, können sie ihr Wunschmenü bestellen und zur selbst gewählten Uhrzeit abholen. In den Tüten landen etwa belegte Brötchen, Obstsalate, Müslis, Kaffee oder Smoothies.

Der Start-up-Wettbewerb

Bereits zum vierten Mal hat sich die DB auf die Suche nach innovativen Ideen und kreativen Köpfen gemacht. Die diesjährigen Gewinner des Start-up-Wettbewerbs für Bahnhöfe durften sich nicht nur über ein Preisgeld freuen, sondern in den Räumen der DB mindbox im S-Bahnhof Jannowitzbrücke weiter an ihren Konzepten tüfteln und dabei auf die Unterstützung von externen Experten und Beratern der DB zählen. „Gemeinsam mit den Gewinnern wollen wir innovative Geschäftsmodelle an den Bahnhöfen entwickeln und voneinander lernen“, erklärt Dr. André Zeug, Vorstandsvorsitzender der DB Station&Service AG, das Ziel der Zusammenarbeit.