Keine Reise ohne Proviant

Wir haben diesmal einige Besucher und Reisende im Einkaufsbahnhof gefragt, womit decken Sie sich für Ihre Zugfahrt ein?

Eine Thermoskanne Kaffee habe ich immer dabei.

Heidi Kohler, Hauptbahnhof Karlsruhe

Eine gute Mischung ist für Heidi Kohler beim Proviant wichtig. Die Betriebsleiterin des funkelnagelneuen Foodcourts im Karlsruher Hauptbahnhof hat Herzhaftes genauso im Gepäck wie Kleingebäck. Auch Obst ist stets in der „Proviantkiste“ mit dabei. Als Getränke kommen bei der Pforzheimerin Cola light, im Sommer Wasser und natürlich Kaffee mit auf die Reise: „Eine Thermoskanne  mit Kaffee habe ich immer dabei; auch auf dem Weg von Pforzheim hierher zur Arbeit nach Karlsruhe. Und einen Tipp hat sie für die Reisenden im Karlsruher Hauptbahnhof auch noch gleich parat: „Im neuen Foodcourt findet bestimmt jeder den passenden Proviant.“

Ein Smoothie löscht Hunger und Durst gleichzeitig.

Anja Roeder, Berlin Lichtenberg

Anja Roeder hat eine besonders frische Idee für die Reise: „Ich nehme gerne einen fertigen Smoothie mit.“ Die Filialleiterin bei Rossmann im Bahnhof Lichtenberg empfiehlt die frischen Obst- und Gemüse-Cocktails aus dem Sortiment der Drogerie. „Ein Smoothie löscht Hunger und Durst gleichzeitig und hält fit.“ Kurz: Der perfekte Reisebgleiter für jeden Tag oder den nächsten Urlaub.

Etwas Leckeres zum Essen und eine Saftschorle.

Jan Binder, Hauptbahnhof Nürnberg

„Für längere Zugfahrten nehme ich mir immer etwas Leckeres zum Essen oder Naschen mit“, sagt Jan Binder, „und falls ich Durst bekomme, habe ich immer ein erfrischendes Getränk, zum Beispiel eine Saftschorle, dabei.“ Damit dem 19-jährigen Schüler auf der Reise nicht langweilig wird, schaut er vor der Abfahrt in Nürnberg noch bei Schmitt & Hahn vorbei: „Die haben jede Menge spannende Krimis und dann vergeht die Fahrt wie im Flug.“

Am liebsten snacke ich leicht und gesund.

Kiraz, Hauptbahnhof Köln

„Ich gönne mir eher selten einen Snack bei einem der Gastronomen im Hauptbahnhof“, sagt Kiraz aus Euskirchen. Die junge Studentin arbeitet neben der Uni als Verkaufsaushilfe und ist oft im Kölner Einkaufsbahnhof unterwegs. „Wenn mich dann nach Vorlesung und Arbeit der Hunger überkommt, decke ich mich mit einem gesunden Imbiss ein – mit einem bunten Salat von REWE To Go oder einem Wrap von dean & david“, so die angehende Medienwirtschafterin. Ab und an dürfe es auch mal ein Burger sein aber das bleibe die Ausnahme.

Ein Kaffee oder ein leckerer Mocca ist ein Muss, während ich auf meinen Anschlusszug warte.

Ceyda, Hauptbahnhof Frankfurt

Mit Reiseproviant deckt sich Ceyda eigentlich nicht ein. Viel lieber setzt sie sich in ein Café, wenn es die Zeit erlaubt. „Ein Kaffee oder ein leckerer Mocca ist ein Muss, während ich auf meinen Anschlusszug warte. Wenn die gebürtige Türkin Appetit verspürt, greift sie gerne zu einem Bremer-Fischbrötchen bei NORDSEE oder zu Fish’n‘ Chips von Gosch Sylt. Die 54-Jährige war von Köln nach Wiesbaden unterwegs, um Freunde zu besuchen, und machte Zwischenstopp in Frankfurt.

Brötchen und Kaffee.

Marie-Luise Schulz, Bahnhof Hamburg Dammtor

Wir erwischen Marie-Luise Schulz am Bahnhof Dammtor kurz vor der Abfahrt Richtung Frankfurt. Ihr Proviant für die knapp vierstündige Fahrt? „Heute habe ich ehrlich gesagt gar nichts dabei. Die Fahrt ist ja nicht so lang, ich esse nachher einfach etwas, wenn ich da bin.“ Ansonsten schwört die Hamburgerin auf ein leckeres Brötchen und einen dampfenden Kaffee, um sich die Reise zu versüßen. Eine Zeitschrift ist auch immer gut, damit keine Langeweile aufkommt – oder eine gute Freundin zum Quatschen“, sagt sie schmunzelnd.

Kaffee und ein Schokoladen-Croissant.

Caren Gäbel, Hauptbahnhof Kiel

Einmal im Monat geht es für Studentin Caren Gäbel in der Früh mit dem Zug von Kiel nach Hannover. Da darf das Frühstück nicht fehlen. „Für mich der Klassiker: Kaffee und ein Schokoladen-Croissant. Schön ist, dass die Geschäfte im Bahnhof schon so früh aufhaben, dass ich mir das dort frisch kaufen kann“, erklärt die 21-Jährige. Und mit solch köstlichem Proviant macht sie es sich dann in der Bahn gemütlich und hört Musik. 

Ich kaufe mir immer eine Cola.

Abas Mansour, Hauptbahnhof München

„Bevor ich in den Zug steige, kaufe ich immer eine Cola“, sagt Abas Mansour, „und wenn ich Hunger habe noch eine Portion Pommes.“ Der Schüler aus Füssen hat am Münchner Hauptbahnhof eine große Auswahl, am besten schmecken ihm jedoch die Pommes von Burger King. „Die sind so schön knusprig – und meine Cola bekomme ich dort auch direkt.“

Dazu passende Artikel

Umfrage Wie halten sie sich warm (Foto: GettyImages-559329221)
Erleben Warmhalten im Winter

In unserer neuen Umfrage haben wir Reisende und Bahnhofsmitarbeiter gefragt, wie sie sich in der kalten Jahreszeit unterwegs warm halten.

Zum Artikel
Must Have Umfrage (Foto: istock 492705094)
Erleben Neue Jahreszeit, neuer Look

In unserer neuen Umfrage haben wir Reisende, Besucher und Bahnhofsmitarbeiter befragt, was ist Ihr Must-Have in diesem Frühling?

Zum Artikel