„Dein Bahnhof“ trifft ...

... Moritz Bleibtreu. Seit mehr als 20 Jahren steht er vor der Kamera. Im Interview erklärt er, wieso er sich trotzdem nicht erwachsen fühlt.

Moritz Bleibtreu liegt sein Beruf im Blut: Er wurde am 13. August 1971 in München als Sohn der Schauspieler Monica Bleibtreu und Hans Brenner geboren. Nach der Schule ging er für eineinhalb Jahre als Au-pair nach Paris, dann nach Rom und New York, wo er seine Schauspielausbildung absolvierte. Bleibtreu begann seine Karriere am Hamburger Schauspielhaus. Sein Filmdebüt gab er 1994 in Peter Timms Jugenddrama „Einfach nur Liebe“. Der Durchbruch gelang ihm mit Rainer Kaufmanns Liebeskomödie „Stadtgespräch“ (1995) und in seiner Rolle als begriffsstutziger Gangster in Thomas Jahns Roadmovie „Knockin’ on Heaven’s Door“ (1996). Mit Tom Tykwers „Lola rennt“ (1997) an der Seite von Franka Potente machte sich Bleibtreu auch im Ausland einen Namen. Bleibtreu lebt mit seiner Familie bei Hamburg. Am 23. März kommt sein neuer Film „Lommbock“ raus.

Dazu passende Artikel

Erleben Im Bahnhof mit ...

… Olivia Jones. Wir trafen die Dragqueen auf ein Fotoshooting im Bahnhof und einen Plausch während einer Hafenrundfahrt.

Zum Artikel
Erleben Im Bahnhof mit ...

… Carolin Kebekus. In luftiger Höhe sprach sie mit uns im Hamburger Hauptbahnhof über Feminismus, Karneval und ihren Erfolg.

Zum Artikel