22 März

Fahrradversteigerung

Fahrradversteigerung

Bei der Auktion der Deutschen Bahn am 22. März landen herrenlose Zweiräder unter dem Hammer – mitfiebern und mitbieten erwünscht!

Pünktlich zum Frühlingsanfang, wenn der Sattel abgestaubt und die Speichen geputzt werden, können begeisterte Radfahrer und solche, die es noch werden wollen, günstige Fahrräder ersteigern.

Am Mittwoch, 22. März 2017, ab 15 Uhr ist es so weit: Schnäppchenjäger, Schrauber und Interessierte können in der Empfangshalle des Einkaufsbahnhofs Lichtenberg die verschiedenen Modelle begutachten – vom Rennrad über Baby-Jogger und E-Bikes ist alles Mögliche dabei.

Wie’s funktioniert? Per Fingerzeig signalisieren die Mitbietenden ihr Interesse. Zunächst gehen die Angebote in Fünferschritten nach oben, ab 70 Euro zählt jedes Gebot zehn Euro mehr und kann bis in den dreistelligen Bereich klettern. Wer ein Rad ersteigert, zahlt in bar und kann es sofort mitnehmen. Ob die Fahrräder funktionstüchtig sind, kann nicht garantiert werden, aber alle Exemplare sind polizeilich gemeldet.